Seite 4v

 

 

Die Pflanze

 

Zu dieser Pflanze ist kein Vorbild bekannt. Sie gibt ähnlich wie Seite 3v vier Chakrenebenen wieder. Die Wurzel besitzt lange Triebe und zwei Verdickungen in Form einer 8 für Transformation unterhalb der Basisebene. Die grünen Blätter deuten wieder auf die Herzebene hin. Mehrere Triebe führen hier ins Nichts, fliegen geradezu davon wie Vögel, nur ein Weg führt zur Blüte. Auf diesem Weg kommt man zum ersten Stern, dem Tor des Herzens. Weiter führt der Weg zum zweiten Stern, dem Tor zur Ebene des Stirn-Chakras. Oberhalb der  blauen Blüte führt der dritte Stern zur Kronenebene.

 

Absatz 1

 

Nach dem Aufstieg der Schlangenkraft über zwei Ebenen durch das Tor des Herzens ist das Ziel der Basisebene das nachfolgende Ziel: der Aufstieg über drei Ebenen (1). Nach dem einfachen Aufstieg, nach welchem der Mensch sich oberhalb der Basisebene befindet, ist die Wurzel mit dem in Liebe nach unten zu den Vorfahren  gerichteten Ziel verbunden (2). Nach dem einfachen Aufstieg ist die Basisebene verbunden mit dem Ziel: Vollkommenheit (3). Die Basisebene ist verbunden mit dem Ziel: Aufstieg der Schlangenkraft über zwei Ebenen durch das Tor des Herzens worauf nach der Basisebene Vollkommenheit folgt (4). Das Ziel von Transformation ist der mit seinen Wurzeln verbundene Mensch, der durch weitere Transformation die Wurzel hoch aufsteigen lässt (5). Nach Transformation ist das Ziel des geistig erwachten Menschen weitere Transformation über dem Herzen (6).

 

Ziel ist der mit seinen Wurzeln verbundene Mensch (1). Nach der Basisebene ist die Wurzel verbunden mit Vollkommenheit (2). Die Basisebene ist verbunden mit Vollkommenheit (3). Das Aufsteigen durch die Basisebene durch das Tor des Herzens ist verbunden mit nachfolgender Vollkommenheit (4). Nach dem einfachen Aufstieg nach dem Aufsteigen von der Basisebene ist das Ziel der Basisebene der Aufstieg von der ersten Ebene (5). Nach dem Aufsteigen von der Basisebene ist die Wurzel verbunden mit dem Ziel (6). Nach der Basisebene ist das Ziel der Wurzel der Aufstieg von der ersten Ebene, nach dem Vollkommenheit folgt (7). Die Basisebene ist verbunden mit dem Ziel: Der geistig erwachte Mensch, der (weitere) Transformation und Vollkommenheit erlebt (8).

 

Die Basisebene ist verbunden mit dem Ziel (1): Das Aufsteigen von der Basisebene zu verbinden mit dem Ziel (2): Die Basisebene ist Anfang des Aufstiegs über drei Ebenen (3). Das Aufsteigen von der Basisebene ist der Beginn des Aufstiegs über drei verbundene Ebenen (4). Transformation ist der Beginn des Aufstiegs über drei Ebenen (5). Das Herz ist verbunden mit dem Ziel: Transformation über dem Herzen ist der Anfang des Aufstiegs über drei Ebenen (6). Ziel ist mittels des Vorfahren von der ersten Ebene zu Vollkommenheit aufzusteigen und danach mittels des Vorfahren als tief verwurzelter Mensch über die erste Ebene aufzusteigen (7).

In Sinneinheit 7 wird erstmalig das folgende Zeichen verwendet:

Es bedeutet den Aufstieg von der ersten Ebene, der zur Vollkommenheit führt.

 

Das Herz ist verbunden mit dem Ziel: einfacher Aufstieg, nach welchem die Basisebene verbunden ist mit Vollkommenheit (1). Das Herz ist verbunden mit dem Ziel: Aufstieg durch das Tor des Herzens, nach welchem Vollkommenheit folgt (2).

In dieser Sinneinheit wird nochmals in auffälliger Weise auf die Zeichenentwicklung des Zeichens für Liebe hingewiesen:

 

Die „4“ vorn ist nach oben verlängert worden, um eine Beziehung zu der „4“ herzustellen, die Teil des Zeichens ist. In diesem Zeichen ist die „4“ dicker gezeichnet. Der Autor gibt hier einen deutlichen Hinweis auf den Zusammenhang.

Das Ziel der Basisebene ist der Aufstieg durch die Basisebene durch das Tor des Herzens, nach welchem die Wurzel verbunden ist mit dem Ziel: der mit seinen Wurzeln verbundene Mensch (3). Transformation mit dem Herzen zu den Vorfahren nach unten gerichtet verbindet die Wurzel mit dem Aufstieg über vier Ebenen (4). Nach dem Aufstieg durch die Basisebene durch das Tor des Herzens ist die Wurzel verbunden mit Vollkommenheit (5). Ziel der Basisebene ist der Aufstieg des Vorfahren über drei Ebenen (6).

 

Ziel des Aufsteigens von der Basisebene ist der Aufstieg von der ersten Ebene (1). Das Herz über der Basisebene verbindet zwei miteinander verbundene Wurzeln mit Vollkommenheit (2). Nach dem Aufstieg durch die Basisebene durch das Tor des Herzens, wird die Basisebene zum Tor (3). Ziel ist der Aufstieg durch das Tor des Herzens, dessen Ziel der Aufstieg über drei Ebenen ist (4). Nach dem Herz über der Basisebene folgt für die Wurzel Vollkommenheit (5). Das Herz ist verbunden mit dem Ziel: Aufstieg durch das Tor des Herzens, wonach das Ziel der Basisebene der Aufstieg über drei Ebenen ist (6). Ziel der Basisebene ist Transformation mit nach unten zu den Vorfahren gerichtetem Herzen, die der Beginn des Aufstiegs über zwei verbundene Ebenen ist (7).

In Sinneinheit 2 findet sich wieder ein neues Zeichen, diesmal ist es das Herz über der Basisebene:

 

Findet der Aufstieg durch das Tor des Herzens nach Vollkommenheit statt, so ist die Basisebene danach verbunden mit dem Ziel: Vollkommenheit (1). Ziel des Aufsteigens von der Basisebene ist der einfache Aufstieg, nach welchem nach der Basisebene Vollkommenheit folgt (2). Ziel des Aufstiegs der Schlangenkraft über zwei Ebenen durch die Basisebene durch das Tor des Herzens ist Transformation mit nachfolgender Vollkommenheit (3).

Ist der Mensch mit seinen Wurzeln verbunden, so ist sein nächstes Ziel, seine Wurzeln weiter aufsteigen zu lassen, weitere Transformation (Reihe 1, Sinneinheit 5). Sinneinheit 7 in Reihe 3 spezifiziert das mit dem Aufsteigen der Vorfahren zusammenhängende Ziel: Zunächst steigen die Vorfahren von der ersten Ebene zu Vollkommenheit auf. Dann ist der Mensch tief verwurzelt und steigt von der ersten Ebene auf.

Vier Ebenen werden eingeführt in Sinneinheit 4 in Reihe 4: Die Wurzel ist durch Transformation mit nach unten zu den Vorfahren gerichtetem Herzen verbunden mit dem Aufstieg über vier Ebenen. Dieses nach unten zu den Vorfahren gerichtete Herz finden wir auch in Reihe 5, Sinneinheit 7. Dort ist es der Beginn des Aufstiegs über zwei verbundene Ebenen.

 

Absatz 2

 

Ziel des Aufstiegs durch das Tor des Herzens ist der Aufstieg von der ersten Ebene, nach welchem die Basisebene verbunden ist mit Vollkommenheit (1). Aufstieg von der Basisebene ist verbunden mit zwei Wurzeln, die verbunden sind mit dem Ziel: Aufstieg von der ersten Ebene (2). Ziel der Basisebene ist der Aufstieg von der ersten Ebene (3). Ziel des Aufsteigens von der Basisebene ist der einfache Aufstieg, nach welchem nach der Basisebene Vollkommenheit folgt (4). Nach dem Aufstieg der Schlangenkraft über zwei Ebenen durch das Tor des Herzens folgt Vollkommenheit mit nachfolgender Transformation, auf die weitere Vollkommenheit folgt (5).

 

Ziel ist der mit seinen Wurzeln verbundene Mensch, der drei miteinander verbundene Wurzeln aufsteigen lässt (1). Ziel der Basisebene ist der Aufstieg von der ersten Ebene (2). Das mit dem Aufstieg durch die Basisebene durch das Tor des Herzens verbundene Ziel ist der mit seinen Wurzeln verbundene Mensch (3). Nach Vollkommenheit über der Basisebene ist das Ziel (4): dem Ziel: Aufstieg durch das Tor des Herzens folgt das Ziel der Liebe: der Aufstieg von der ersten Ebene zur Vollkommenheit (5). Ziel des Aufstiegs durch die Basisebene durch das Tor des Herzens ist der Aufstieg von der ersten Ebene gefolgt von Vollkommenheit (6).

 

Das Ziel des Tors des Herzens ist der einfache Aufstieg mit dem Ziel (1): Nach dem Aufsteigen über 4 Ebenen folgt auf die Basisebene für die Wurzel das Ziel: vollkommene Transformation (2). Zwischen der Basisebene und Vollendung steht der Aufstieg durch die Basisebene durch das Tor des Herzens (3). Das Ziel von Vollkommenheit über der Basisebene ist der einfache Aufstieg mit dem Ziel (4): Transformation als Beginn des Aufstiegs über drei Ebenen (5).

 

Das Ziel ist der Aufstieg durch das Tor des Herzens, welcher der Beginn des Aufstiegs über drei Ebenen ist (1). Nachdem die Wurzel sich über der Basisebene befindet ist ihr Ziel (2): das Ziel: einfacher Aufstieg, nach welchem zwei verbundene Wurzeln verbunden sind mit der Ebene, nach welcher Transformation mit nachfolgender Vollkommenheit stattfindet (3). Die Basisebene ist verbunden mit dem Ziel: der mit seinen Wurzeln verbundene Mensch (4). Das Ziel der Basisebene ist der Aufstieg durch das Tor des Herzens, nach welchem das Ziel der Wurzel Transformation ist, nach welcher Vollkommenheit folgt (5).

 

Aufsteigen von der Basisebene ist verbunden mit dem Ziel (1): Nach dem einfachen Aufstieg ist die Basisebene verbunden mit der Wurzel, deren Ziel der Aufstieg von der ersten Ebene ist (2). Das Ziel des Aufsteigens von der Basisebene ist Transformation, auf die Vollkommenheit folgt (3). Nach dem Aufsteigen von der Basisebene ist der Aufstieg durch das Tor des Herzens der Anfang des Aufstiegs über drei Ebenen (4). Das Herz ist verbunden mit dem Ziel: Aufstieg durch das Tor des Herzens, dessen Ziel der geistig erwachte Mensch ist, für den nachfolgende Transformation der Anfang des Aufstiegs über drei Ebenen ist (5).

 

Unlesbar (1). Das Aufsteigen von der Basisebene ist verbunden mit dem Ziel (2). Dieses Ziel ist der einfache Aufstieg, nach welchem das Ziel der Wurzel der geistig erwachte Mensch ist (3). Nach dem Aufstieg der Wurzel folgt der einfache Aufstieg, nach welchem für die Basisebene Vollkommenheit folgt (4). Nach dem Aufstieg zur zweiten Ebene folgt für die Wurzel die Verbindung mit dem Aufstieg von der zweiten Ebene zu Vollkommenheit (5). Die Basisebene ist der Anfang des Aufstiegs von der ersten Ebene (6). Das Ziel ist Transformation unterhalb der Herzebene mit nachfolgender Vollkommenheit (7).

 

Ziel des Aufsteigens von der Basisebene ist Transformation mit nachfolgender Vollkommenheit (1). Nach dem Aufstieg der Wurzel ist das Ziel der Wurzel nach der Basisebene der Aufstieg von der ersten Ebene (2). Die Basisebene ist verbunden mit dem Ziel: einfacher Aufstieg, dessen Ziel Transformation über der Herzebene mit nachfolgender Vollkommenheit ist (3). Ziel des Aufsteigens von der Basisebene ist Transformation, die der Beginn des Aufstiegs über drei Ebenen ist (4). Das Herz ist verbunden mit dem Ziel: Aufstieg durch das Tor des Herzens, nach welchem Vollkommenheit folgt (5).

 

Das Ziel ist die Verbindung der Basisebene mit dem Ziel: Transformation mit nachfolgender Vollkommenheit (1 Nach Vollkommenheit nach der Basisebene folgt nach einfachem Aufstieg für die Wurzel Vollkommenheit (2). Zwischen der Basisebene und dem Ziel: Transformation mit nachfolgender Vollkommenheit steht der Aufstieg durch das Tor des Herzens (3).

Mehrere Generationen können aufsteigen. Aber die Bedingung ist, dass der Mensch sich zuerst mit seinen Wurzeln verbindet. Daher ist seine erste Aufgabe diese Verbindung herzustellen (Sinneinheit 1, Reihe 8). Das Thema der Sinneinheiten 7 in Reihe 12 und 3 in Reihe 13 ist Transformation über bzw. unter der Herzebene auf die jeweils Vollkommenheit folgt.

 

Zusammenfassung des Seiteninhalts

Diese Seite beschreibt den Weg durch den Prozess. Nur einer führt zum Erfolg, nämlich der, welcher nach oben durch mehrere Tore führt. Auf dieser Seite finden wir auch das Tor zur blauen Ebene. Das Herz hat eine zentrale Position. Es kann sich nach unten zu den Vorfahren richten, aber auch nach oben zum Himmel, je nach Art der Transformation.

WEITER